Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Die „St. Jakobus“-Kirche in Grimmen gehört zur Gemeinde Maria Rosenkranzkönigin, Demmin. Sie wurde 1926 als Missionshaus mit Kapelle erbaut und wurde nach einem der zwölf Apostel von Jesus benannt.

Das Gebäude stellt eine Verbindung von Kirche und Wohnhaus da. Die bleiverglasten bunten Fenster bilden einen besonderen Schmuck. Sie stellen in neun Bildern das Glaubensbekenntnis da. Das Fenster im Vorraum stellt Jakobus (Major-der Ältere) Schutzpatron unserer Kirche da.

Nach der Wende wurde der Pilgerweg, der vom Baltikum aus über Grimmen bis nach Spanien, nämlich nach Santiago de Compostela, geführt hat, wieder belebt, und die Jakobsmuschel ist heute an vielen Stellen der Stadt Grimmen zu sehen.